Open hearts Malawi
             Verein zur Förderung schulischer Bildung in Malawi




 

Grundschule für alle

1994 wurde in Malawi der freie Zugang zur Grundschule eingeführt. Seit dieser Zeit können alle Kinder in Malawi die achtjährige Grundschule im Alter von 6 Jahren bis 14 Jahren besuchen.

Die Qualität der Ausbildung ist allerdings ein großes Problem.

Es fehlt an Lernmaterialien, Mobiliar und Gebäuden. Unterricht "under the trees" ist noch immer weit verbreitet. Viele Gebäude sind in einem schlechten Zustand. Die unterrichtenden Grundschullehrkräfte sind nur unzureichend ausgebildet. In den unteren Jahrgängen der Primarschulen werden nicht selten bis zu 200 Kinder pro Klasse gemeinsam von einer Lehrkraft unterrichtet.

Probleme im Grundschulbereich:
Der Klassendurchschnitt in den malawischen Grundschulen liegt bei ca. 74 Kindern pro Lehrer/Lehrerin.

  • Die Kinder - vor allem die Mädchen - bleiben wegen zu verrichtender Hausarbeiten häufig dem Unterricht fern.
  • Mittlerweile werden alle malawischen Kinder in der Grundschule eingeschult, aber nur einem Bruchteil gelingt der Schulabschluß.
  • Viele Kinder brechen vorzeitig die Grundschule ab. Auch hier sind hauptsächlich die Mädchen betroffen. Eine frühe Heirat ist bei Mädchen ein häufiger Grund für den Abbruch der Grundschule. Nur knapp einem Drittel (31%) aller Jungen und Mädchen gelingt es, die achtjährige Grundschule abzuschließen.

     (Quelle: Auswärtiges Amt und BMZ)